Indisches Hähnchencurry - Murgh Kari

... aus Uttar Pradesh

Wer die indische Küche mag, wird dieses Curry lieben ;-)

Murgh Kari, das bedeutet "Indisches Hähnchencurry... ein wunderbar cremiges Curry mit Hähnchenteilen, Joghurt, Tomaten und Kartoffeln. Manchmal liegt das Besondere in der Einfachheit...

Indisches Hähnchencurry - Murgh Kari - Rezept Blog

Rezept für 4 Personen

  • 1,2 kg Hähnchenschenkel
  • 2 mittelgroße, reife Tomaten
  • 100 g Kartoffeln
  • 4 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 rote Chilischoten frisch
  • 5 Knoblauchzehen
  • 2 Stücke frischer Ingwer, ca. je 4 cm
  • 5 EL Ghee oder ersatzweise Butterschmalz
  • 3 grüne Kardamomkapseln
  • 1 Zimtstange ca. 6 cm
  • 3 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 2 TL Cumin ( Kreuzkümmelpulver )
  • ½ TL Chilipulver
  • 1 TL Korianderpulver
  • 2 EL Tomatenmark
  • 3 EL Joghurt 3,5 % zimmerwarm
  • 400 ml heißes Wasser
  • Salz
  • 125 ml Kokosmilch
  • 1 TL Garam Masala (Gewürzmischung aus dem Asialaden)
  1. Die Hähnchenschenkel waschen, trocknen und von der Haut befreien
  2. Kartoffeln waschen, schälen und in ca. 4 cm große Stücke schneiden
  3. Die Tomaten vom Stielansatz befreien, kurz in kochendem Wasser blanchieren und häuten, dann vierteln
  4. Die Stielansätze von den Chilischoten befreien und mehrmals der Länge nach einschneiden. Danach unbedingt gründlich die Hände waschen, Chili brennt höllisch, wenn man an Schleimhäute der Augen oder Nase gelangt!
  5. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken
  6. Ingwer reiben oder winzig fein würfeln
  7. Jetzt das Ghee oder Butterschmalz in einem großen, schweren flachen Topf erhitzen
  8. Die Zwiebeln in den Topf geben und bei mittlerer Hitze dunkelbraun braten. Geduld, das dauert ..
  9. Die Kardamomkapseln öffnen und die Samen heraus kratzen.
  10. Nun die Zimtstange, die Nelken und die Kardamomsamen zu den Zwiebeln geben und ca. 2 Min. mitbraten
  11. Korianderpulver, Kreuzkümmel und Chilipulver unterrühren und nochmal 2-3 Min. mitbraten
  12. Jetzt die Chilischoten, den Knoblauch und den Ingwer dazu geben und gut verrühren
  13. Nun kommen die gehäuteten Hähnchenteile, die geviertelten Tomaten, die Kartoffelwürfel, das Tomatenmark und der zimmerwarme Joghurt in den Topf
  14. Das Ganze jetzt jetzt bei mittlerer Temperatur ca. 5 Minuten unter Rühren braten. Ein köstlicher Duft wird die Küche erfüllen :-)
  15. Jetzt reichlich Salz und 400 ml heißes Wasser in den Topf geben und alles aufkochen. Dabei die Hähnchenteile immer wieder wenden, damit alles von der Soße überzogen wird
  16. Ohne Deckel sanft schmoren lassen
  17. Nach ca. 20 Min. 125 ml Kokosmilch dazu geben und weiter sanft köcheln lassen, bis die Hähnchenteile zart, die Kartoffeln weich und die Soße schön sämig ist

Wer mag, bestreut das fertige Gericht noch mit einem TL Garam Masala. Es schmälert den Genuss aber keinesfalls, wenn man es weglässt, weil man keines bekommt...

Dazu passt hervorragend Basmatireis oder auch Naan ( indisches Fladenbrot )

Guten Appetit

 

Zum Rezept für perfekt gegarten Basmatireis bitte auf's Bild klicken

Basmatireis

Download
Rezept Indisches Hähnchencurry - Murgh Kari
Indisches Hähnchencurry-Murgh Kari.pdf
Adobe Acrobat Dokument 466.5 KB

Sehr gut passt auch das Naan zum indischen Hähnchencurry

Rezept für Naan-Indisches Fladenbrot

Zum Rezept für Naan - Indisches Fladenbrot ♥ Traditionell wird es in Lehmöfen ( Tandoori ) gebacken, aber es geht auch in der heimischen Küche in der Pfanne. Ich liebe dieses weiche, luftige Brot, das man so herrlich in die köstliche Soße oder in die Suppe stippen kann und mache es immer selbst, weil es wirklich ganz einfach ist.

Dazu passen auch "Würzige Bombaykartoffeln"

Zum Rezept Würzige Bombaykartoffeln

Diese würzigen Bombaykartoffeln sind eine wahre Geschmacksexplosion und passen zu jedem Currygericht. Egal ob zu Fleisch, Fisch oder einfach zu Gemüse. Ich bereite sie aber oft auch als Beilage zu Kurzgebratenem. Das ist wieder so eine Aromenvielfalt, wie ich sie liebe! In diesem Gericht ist Kreuzkümmel enthalten. Es sollte sparsam dosiert werden, denn es hat ein starkes Aroma, an das man sich langsam herantasten muss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Love Cooking- Banner © Jutta M. Jenning www.mjpics.de

In meiner Freizeit koche ich sehr gerne. Ganz besonders hat es mir die asiatische Küche mit ihren vielfältigen Aromen angetan. Gerade nach einem anstrengenden Tag kann ich dabei herrlich entspannen und das Schnibbeln und Schneiden ist für mich fast wie Meditation...

Eine Auswahl meiner Lieblingsrezepte

Alle Rezepte natürlich auch per pdf

Sauerteig selbst herstellen ist gar nicht schwer-Rezept
Sauerteig selbst machen
Rezept mit Bild für eine gefüllte Weihnachtsgans
Weihnachtsgans
Grundrezept für ein leckeres rustikales Bauernbrot www.mjpics.de
Rustikales Bauernbrot
Rezept mit Bild für einen kleinen Kokoskuchen mit Schokoguss
Kleiner Kokoskuchen
Rezept mit Bild für einen Blumenkohl indischer Art
Blumenkohl indisch
Rezept mit Bild für ein thailändisches Stir fried Cashew Nut with Chicken
Stir fried Cashew Nut


Logo Mjpics Jutta M. Jenning

Tipps rund um die Fotografie www.mjpics.de