Artikel mit dem Tag "Indische Küche"



Blumenkohl-Kartoffel-Curry
Wie wäre es mal mit einem würzigen indischen Blumenkohl - Kartoffel - Curry? Es geht schnell, ist einfach zu kochen und schmeckt auch noch am nächsten Tag lecker und sogar noch intensiver. Das nennt sich dann im Original "Aloo Gobi". Aloo steht für Kartoffel und Gobi ist der Blumenkohl. Aloo Gobi ist eines der bekanntesten und beliebtesten Gerichte in Indien...vielleicht auch bald Eures 😋
Köstliches Chicken Tikka Masala
Chicken Tikka Masala ist ein würziges, nicht zu scharfes typisches indisches Currygericht mit Hühnchen. Wunderbar cremig mit viel Soße, so wie ich es liebe ♥

Panch Phoron ist eine indische Gewürzmischung, die Chutneys, Currys, Gemüse und Hülsenfrüchten ein ganz spezielles charakteristisches Aroma verleiht. Wenn Ihr gerne indisch kocht und die indische Küche liebt, dann solltet Ihr das Gewürz mal ausprobieren ♥ Panch Phoron lässt sich ganz leicht selbst herstellen!
In Sri Lanka und Indien gibt es zahlreiche kleine Restaurants , die nur vegetarische Gerichte auf der Speisekarte haben, da viele Inder und Sri Lanker kein Fleisch essen. Durch die Gewürze ist dieses indische Bhindi Masala sehr aromatisch. Die Okraschoten sind eine willkommene Abwechselung und sie sind sehr lecker und gesund. Bhindi Masala...vegetarische Hauptspeise oder als Beilage für ein Currygericht ♥

In meiner Freizeit koche und backe ich sehr gerne. Gerade nach einem anstrengenden Tag kann ich dabei herrlich entspannen und das Schnibbeln und Schneiden ist für mich fast wie Meditation. Ob asiatisch, mediterran, regional oder saisonal. Ob süße Leckereien, Desserts, Kuchen oder kerniges Brot...für jeden ist etwas dabei. Meine Lieblingsrezepte aus aller Welt...kulinarische Leckerbissen von scharf bis süß ♥ Ich wünsche Euch viel Spaß und gutes Gelingen beim kochen, backen und genießen ♥
Ein indisches Curry mit seinen aromatischen Gewürzen ist wirklich ein Hochgenuss! Dazu passt Basmatireis und Naan. Naan ist ein indisches Fladenbrot. Es wird in den indischen Restaurants immer zu einem Curry gereicht. Traditionell wird es in Lehmöfen ( Tandoori ) gebacken, aber es geht auch in der heimischen Küche in der Pfanne. Ich liebe dieses weiche, luftige Brot, das man so herrlich in die köstliche Soße stippen kann und mache es immer selbst, weil es wirklich ganz einfach ist.

Ein leckeres scharfes indisches Hühnchengericht aus Hyderabad mit Aromen von frischer Minze und frischem Koriander und ganz vielen Gewürzen in einer wunderbaren Joghurtsoße. Zum reinlegen gut 😋
Butter Chicken
Butter Chicken ( Murgh Makhani) ist auf fast jeder Speisekarte in indischen Restaurants zu finden. Kein Wunder, es zählt zu den beliebtesten Gerichten. Ist aber auch köstlich. Reichhaltig, cremig, tomatig und sahnig mit zartem Huhn. Bei diesem köstlichen indischen Curry sollte man keinesfalls an die vielen Kalorien denken, sondern einfach genießen. Und es bringt auch nichts, die Sahne irgendwie mit fettarmen Joghurt zu ersetzen oder die Butter wegzulassen. Das wäre dem Genuss nicht zuträglich.

Habt Ihr schon mal Pulao gegessen? Es ist ein indisches Reisgericht mit vielen warmen Gewürzen wie Zimt, Lorbeer, Kardamom und Nelken. Zubereitet wird es traditionell mit Ghee, man kann aber auch sehr gut Butterschmalz als Alternative wählen. Dieses Reisgericht ist einfach köstlich und kann alleine als Hauptgericht oder als Beilage gegessen werden.
Der grüne Kardamom gehört zur Gattung der Ingwergewächse. Man verwendet die Samen oder auch die ganzen Kapseln gerne in der asiatischen, arabischen und ganz besonders auch in der indischen Küche. Ich verwende es gerne für indische Currys und Masalas. Bei uns verwendet man es gerne auch als Lebkuchengewürz und in der Weihnachtsbäckerei.

Mehr anzeigen