Tipps und Tricks rund um die Fotografie


Allgemeine Grundlagen für Einsteiger

Die Verschlusszeit

Möchten wir Bewegungen "einfrieren", z.B. in der Tierfotografie ein galloppierendes Pferd festhalten, den Sportler bei seinem Marathonlauf fotografieren oder die Gischt im Meer mit seinen einzelnen Tropfen einfangen, ist der TV Modus unserer Kamera genau richtig. TV bedeutet "Time value" oder auch Blendenautomatik.

 

Wir geben die Belichtungszeit vor und die Kamera wählt die passende Blende. Dafür müssen wir eine kurze Belichtungszeit wählen. Ist bei Motiven ( Objekten ) in Bewegung die Belichtungszeit zu lang, ist das Bild verwackelt und unscharf. Bei längeren Belichtungszeiten besteht immer die Gefahr, dass das Foto verwackelt oder unscharf wird, weil das Licht sehr lange auf den Sensor fällt. Abhilfe schafft hier ein höherer ISO Wert, eine andere Blendenwahl, eine kürzere Belichtungszeit oder am besten benutzt man ein Stativ und einen Fernauslöser oder betätigt den Selbstauslöser. Lange Belichtungszeiten eignen sich aber wunderbar dazu z. B. bei einem Wasserfall das Wasser weich und wattig darzustellen. Somit bleibt viel Platz für die Kreavität in der Fotografie.

 

Die Belichtungszeit wird in Sekunden bzw. inTeilen einer Sekunde als Bruch angezeigt:

 

1/60 = sechzigster Teil einer Sekunde

 

0"3 = 0,3 Sekunden

 

4" = 4 Sekunden

 

Am wichtigsten für die Bildgestaltung sind Belichtungszeit und Blende!

 

Für eine kurze Belichtungszeit muß genügend Licht vorhanden sein! Wenn dies nicht der Fall ist, sollte man ein Stativ benutzen oder zumindest die Kamera auf eine feste Unterlage stellen.

 

Ich zeige zwei Beispiele von einem Brunnen an dem das Wasser einmal "eingefroren" wirkt und einmal fließend und weich dargestellt wird.

Verschlussgeschwindigkeit 1/250 Sek. -eingefroren

Kurze Belichtungszeit

Verschlussgeschwindigkeit 1/30 Sek. - Wasser weich

Lange Belichtungszeit


Für bewegte Motive oder für die Sportfotografie eignet sich der TV Modus bestens. Wir möchten Bewegung sichtbar machen. Wir können Bewegungen mit kurzen Verschlusszeiten einfrieren = Beispiel 1 ( kurze Belichtungszeiten ) oder wir können Bewegungen fließend und weich darstellen = Beispiel 2 ( lange Belichtungszeiten )

 

Haben Sie keine Scheu, verschiedene Varianten auszuprobieren. Sie können nichts kaputt machen und der Erfolg stellt sich bald ein. Experimentieren sie auch ruhig mal mit dem manuellen Modus mit unterschiedlichen Belichtungszeiten und Blendenwerten.

Weiter geht es mit der


Kuchen und Desserts

Marmorkuchen-Muffins

Marmorkuchen mag jeder...und Muffins auch! Warum dann nicht mal Marmorkuchen-Muffins? Der Rührteig ist schnell gemacht und auch Backanfängern gelingt er leicht. Das Rezept ergibt 12 Muffins. Vanillezucker und das Salz in einer Rührschüssel mit ...zum Rezept

Marmorkuchen-Muffins Rezept

Kuchen und Desserts

Erdbeer-Tarte

Es ist wieder Erdbeerzeit! Ich habe für Euch heute ein leckeres Rezept für eine köstliche Erdbeer-Tarte. Die Vanillecremefüllung ist selbstgemacht, und das ist gar nicht so schwierig. Den Mürbteigboden kann man schon am Vortag backen, die... zum Rezept

Erdbber-Tarte Rezept © Jutta M. Jenning

Italienische Küche

Spaghetti Carbonara

Es schmeckt einfach köstlich! Wenn es richtig gemacht ist! In italienischen Restaurants steht ja Spaghetti Carbonara fast auf jeder Speisekarte. Wie enttäuschend ist das, wenn man dann eine fettige Sahnesoße mit Kochschinken serviert bekommt!... zum Rezept

Spaghetti Carbonara-Rezept © Jutta M. Jenning

Lieblingsrezepte

Einkaufstipps für Spargel

Wie erkenne ich frischen Spargel? Spargel wird in verschiedenen Handelsklassen angeboten, das sehen wir immer an den unterschiedlichen Kistchen am Stand. "Welcher Spargel soll's denn sein?", ist die Frage. Wir sehen dünne Stangen, dicke Stangen...mehr lesen

Frische Spargelstangen Einkaufstipps © Jutta M. Jenning

Logo Mjpics Jutta M. Jenning