Makro - Fotografie

Kleines ganz groß sehen in der Makrofotografie - Welt der Insekten

Ob kleine Insekten ganz nah, zum Beispiel die hübschen Gesichter der Libellen oder ein Marienkäfer der zu spucken scheint...ich gewinne immer wieder neue interessante Eindrücke in Flora und Fauna.


Detailaufnahmen aus der Insekten-und Pflanzenwelt kostenlos downloaden

Petunien rot-Verlinkung zu Macro-Blüten

 

Zu den Macro-Fotografien der Blüten-und Pflanzenwelt

Einfach auf den Downloadbutton klicken und Ihr erhaltet die Dateien im JPEG-Format in Originalgröße

Schwarzer Zweipunkt-Marienkäfer auf Blatt makro
Zweipunkt-Marienkäfer schwarz

2000 x 1334 px

Marienkäfer auf dem Weg zur Blattlaus-Petunienblüte makro
Marienkäfer auf dem Weg zur Blattlaus

1800 x 1200 px

Marienkäferlarve frisst Blattlaus -Makro
Marienkäferlarve mit Blattlaus

2000 x 1333 px


Bild 1: Die Zweipunktmarienkäfer haben eher einen rundlichen Körperbau. Bei diesem Zweipunktmarienkäfer haben sich die schwarzen Punkte so weit ausgedehnt, das der Käfer insgesamt schwarz erscheint ♦ Bild 2: Marienkäfer sind als Glücksbringer bekannt und beliebt, aber auch in der Natur und bei Pflanzenliebhabern wird er geschätzt. Er vertilgt eine Menge Blattläuse und gehört zu den Nützlingen. Hier krabbelt er auf meinen Petunien herum und ist schon auf dem Weg zu seinem Festmahl ♦  Bild 3: Da ich viele Blattläuse auf meinen Petunien hatte, kamen endlich die vielen kleinen Helferlein in Form der Marienkäfer. Zwischen und auf den Petunienblättern habe ich dann Marienkäferlarven entdeckt, die ein wahres All you can eat Buffet vorfanden. Hier verzehrt eine Larve genüsslich eine weiße Blattlaus.

Igelfliege an Minzblüte © Jutta M. Jenning
Igelfliege an Minzblüte

3000 x 2000 px

Igelfliege an Minze © Jutta M. Jenning /mjpics.de
Igelfliege an Minze

3000 x 2000 px

Igelfliege an Pfefferminze © Jutta M. Jenning /mjpics.de
Igelfliege an Pfefferminze

3000 x 2000 px


Die Igelfliege ist eine ziemlich große Raupenfliege. Ihren Namen hat sie wegen der schwarzen Borsten am Hinterleib. Man findet sie auf blütenreichen Wiesen und sie ernährt sich von Pollen und Nektar. Raupenfliegen sind es deshalb, weil die Weibchen ihre Eier direkt neben Schmetterlingsraupen legen. Wenn dann die Larven der Fliege geschlüpft sind, dringen diese in die Raupen ein und fressen sie von innen auf.

Ein junger Marienkäfer sitzt auf einem Minzblatt-Makro-© Jutta M. Jenning
Junger Marienkäfer auf Minze

1800 x 1200 px

Marienkäfer sitzt auf krauser Petersilie © Jutta M. Jenning/mjpics.de
Marienkäfer auf Petersilie

2000 x 1333 px

Marienkäfer sitzt auf einem Petunienblatt © Jutta M. Jenning/mjpics.de
Marienkäfer auf Petunienblüte

1800 x 1200 px


Marienkäfer sind als Glücksbringer bekannt und beliebt, aber auch in der Natur und bei Pflanzenliebhabern wird er geschätzt. Er vertilgt eine Menge Blattläuse und gehört zu den Nützlingen bleiben zu animieren, sollte man Kräuter wie etwa die Minze im Garten oder auf dem Balkon haben. Marienkäfer lieben sie ♥

Grüne Blattlaus an Petunie-Makrofotografie © Jutta M. Jenning www.mjpics.de
Grüne Blattlaus an Petunie

1800 x 1200 px

Schwebfliegenlarve bei der Verpuppung auf Petunienblatt © Jutta M. Jenning www.mjpics.de
Schwebfliegenlarve auf Petunienblatt

2500 x 1667 px


Bild 1: Die Blattlaus ist wohl allerorts gefürchtet, wenn man ab dem Frühling seine Blumen pflanzt. Schädigt sie doch die gesamte Pflanze erheblich und man sollte schnell etwa tun. Bei mir hat sich bewährt, schon bei den ersten Anzeichen gegen die Plagegeister anzugehen. Mit einer Mischung aus Spülmittel und Wasser kann man sie in Schach halten oder sogar vertreiben. ♦ Bild 2: Hier ist eine Schwebfliegenlarve auf einem meiner Petunienblätter zu sehen. Da meine Petunien stark von Blattläusen befallen waren, hab ich den Nützling sehr zu schätzen gewusst. Frisst die Larve doch während ihrer kurzen Zeit der Verpuppung mehrere hundert Blattläuse

Heidewicke mit Ameisen
Heidewicke mit Ameisen

1667 x 2500 px

Raupen der Apfelgespinstmotte fressen an einem Blatt
Raupen der Apfelgespinstmotte

1200 x 1800 px

Soldatenkäfer auf Gräsern
Soldatenkäfer auf Gräsern

1200 1800 px


Bild 1: An dieser Heidewicke tummeln sich die Ameisen. Sie gehört zu den gefährdeten Arten und wächst auf Magerwiesen und Heiden und gehört zu den Schmetterlingsblütlern ♦ Bild 2: Ein gefürchteter Schädling bei den Obstbauern ist die Apfel-Gespinstmotte. Hier machen sich gefräßige Raupen an einem Blatt zu schaffen ♦ Bild 3: Der Soldatenkäfer ist oft auf blühenden Pflanzen zu entdecken. Er ernährt sich von toten Insekten und und auch von Blattläusen. Sie mögen aber auch das frische Blattgrün.Von Mai bis Juni ist er besonders häufig zu sehen.

Marienkäfer auf Blatt
Marienkäfer

2500 x 1666 px

Weinbergschnecke mit Schneckenhaus
Weinbergschnecke mit Schneckenhaus

3000 x 2000 px


Taubenschwänzchen an Petunien
Taubenschwänzchen

1800 x 1200 px

Taubenschwänzchen schwirrt an Petunien
Taubenschwänzchen

1800 x 1200 px

Taubenschwänzchen an Petunien
Taubenschwänzchen

1800 x 1200 px


Ganz eilig und teilweise im Schwirrflug saugte das Taubenschwänzchen Nektar aus meinen Petunien. Darum wird es auch als Kolibrischwärmer bezeichnet.

Schnake sitzt auf einem Petunienblatt
Schnake

2500 x 1667 px

Grosslibelle klammert sich bei Wind an einen Halm
Großlibelle

1800 x 1200 px


Bild 1: Eben habe ich eine Schnake auf meinen Petunien entdeckt. Sie heißen auch Schneider; Pferdemücken oder Bachmücken. Schnaken können nicht stechen, sie haben viel zu kleine Mundwerkzeuge. Sie können nur Wasser oder Nektar aufnehmen. ♦ Bild 2: Diese Großlibelle habe ich in Thailand fotografiert. Sie klammerte sich bei stärkerem Wind regelrecht an einem Halm fest

Feldwespe kommt aus ihrem Nest aus der Balkonbrüstung
Feldwespe kommt aus ihrem Nest

1800 x 1200

Feldwespen vor ihrem Nesteingang
Feldwespen vor ihrem Nesteingang

1800 x 1200 px

Feldwespe sitzt vor ihrem Nesteingang
Feldwespe sitzt vor iherem Nesteingang

1800 x 1200 px


Die Haus-Feldwespen legen ihre Nester gerne in besiedelten Orten an. Sie mögen Wärme und suchen sonnige Standorte wie z.B. an Dächern, in Metallrohren, Holz-oder Metallpfosten oder Brettern. Sogar in Gießkannen oder Türschlössern kann man die Nester finden. Auf dem Bild sieht man Feldwespen, die ihr Nest in den Löchern einer Balkonbrüstung angesiedelt haben. Dort herrscht nun reger Flugverkehr. Durchschnittlich fliegen nun ca. 40 Feldwespen hin und her. Sie haben oft über Jahre hinweg denselben Nistplatz und so schnell wird man sie wahrscheinlich nicht los. Sie ernähren sich hauptsächlich von Pflanzennektar. Für die Aufzucht ihrer Brut benötigen sie allerdings auch viel  tierisches Eiweiß von Insekten, wie z.B. von Mücken und Fliegen. Die Feldwespen sind aber gar nicht agressiv und lassen die Menschen in Ruhe. Man sollte nur nicht allzu nah an ihr Nest gehen, das mögen sie nicht.

Feldwespe nagt an einem Holzbalken
Feldwespe nagt an einem Holzbalken

1800 x 1200 px

Feldwespe sitzt auf einem Holzbalken
Feldwespe sitzt auf einem Holzbalken

1800 x 1200 px


biene-an-distel
Biene an Distel

3000 x 2000 px

biene-an-distelstiel
Biene an Distelstiel

3000 x 2000 px

biene-an-wiesenklee
Biene an Wiesenklee

2000 x 1334 px


wilde-malve-mit-hummel
Wilde Malve mit Hummel

2000 x 1334 px

hummel-an-wegwarte
Hummel an Wegwarte

2500 x 1667 px

biene-fliegt-kleeblueten-an
Die Schönheit der Natur-Biene fliegt Klee an

2000 x 1334 px


waldwespe-klimmzuege

2000 x 1333 px

waldwespe-an-salbei

1800 x 1200 px


Die Waldwespe ( Dolichovespula sylvestris ) ist ca. 15 mm groß, die Königinnen erreichen eine Größe bis zu 19 mm. Sie hat ihre Nester oft in der Nähe der Menschen, wie zum Beispiel in Rolladenkästen oder auf dem Dachboden. Die Waldwespe ist nicht agressiv, wenn sie sich nicht bedroht fühlt. Bei Störungen an den Nestern kann sie auch schon mal zustechen...

marienkaefer-kopfueber

Marienkäfer sind als Glücksbringer bekannt und beliebt, aber auch in der Natur und bei Pflanzenliebhabern wird er geschätzt. Er vertilgt eine Menge Blattläuse und gehört zu den Nützlingen. Hier krabbelt er an einem Lavendelblatt entlang

1800 x 1200 px

braune-randwanze

Die Lederwanze oder auch braune Randwanze ist fast durchgängig braun und enthält keine farblichen Zeichnungen. Durch die rauhe Körperoberfläche erinnert sie an braunes Leder. Hier sitzt ein gepunktetes Exemplar auf meinem Salbei.

2000 x 1334 px


waldwespe-hochkant
Waldwespe

1667 x 2500 px

hummel-lavendel-hochkant
Hummel an Lavendel

1334 x 2000 px

hummel-an-lavendel-hochkant
Hummel an Lavendel

1334 x 2000 px


grashuepfer-an-basilikum

3000 x 2000 px

grashuepfer-an-basilikumblaettern

3000 x 2000 px


Dieser Grashüpfer gehört zu den punktierten Zartschrecken (Leptophyes punctatis). Er hat unglaublich lange Fühler, die schwarz-weiß gestreift sind und er hat kräftige Sprungbeine. Hier knabbert er an meinem Basilikum...

schmetterling-kohlweissling-auf-blueten-makro

3000 x 2000 px

schmetterling-kohlweissling-an-blueten-II-makro

2500 x 1667 px


Der Kohlweißling ist ein Schmetterling und gehört zur Familie der Weißlinge und man kann sich im Garten an ihm erfreuen. Er hält sich gerne an Korbblütlern auf. Die gefräßigen Raupen richten jedoch oft Schäden an den Kohlpflanzen an und werden als Schädlinge angesehen.

hummel-an-basilikum-bluete-makro
Hummel an Basilikumblüte

3000 x 2000 px

kleine-schwebfliege-auf-thymian-makro
Kleine Schwebfliege auf Thymianblüte

3000 x 2000 px

schwebefliege-auf-blatt-makro
Schwebefliege auf Blatt

2000 x 1334 px