Thai-China Küche

Frisch, fruchtig und aromatisch ist dieser asiatische Mango-Tomatensalat. Er passt zu Kurzgebratenem oder ist eine leichte sommerliche Hauptspeise
Mein Lieblingsgericht, wenn es mal ganz schnell gehen muss sind die thailändischen Reisnudeln. Knackiges Gemüse, würzige Soße...in ein paar Minuten fertig und oberlecker ist diese vegetarische Variante. Ihr könnt im Prinzip alle Sorten an Gemüse nehmen, denn alles wird klein geschnitten und ist ruck zuck knackig gebraten

Essen wie beim Chinesen ist das glasierte Huhn in Hoisin Soße. Würzig, pikant und süßlich scharf...einfach lecker! Ganz bekannt ist ja die berühmte Peking-Ente und dazu reicht man traditionell die Hoisin Soße. Sie besteht aus fermentierten Sojabohnen und verschiedenen Gewürzen, die das unvergleichliche Aroma ausmachen. Wer so gerne chinesisch isst wie ich, wird das glasierte Huhn in Hoisin Soße lieben ♥
Der Pak Choi ist ein chinesischer Weißkohl oder auch als chinesischer Mangold bekannt. Er ist in der asiatischen Küche sehr beliebt. Kein Wunder, der milde Kohl lässt sich sich auf einfachste Weise in Pfanne oder Wok zubereiten. Knackig, frisch und gesund....so wie der Pak Choi in Hoisin-Sesam Soße. Zu diesem vegetarischen Gericht passt sehr gut Jasminreis. Aber es passt auch als Beilage zu Kurzgebratenem oder Gegrilltem

Auch eines meiner thailändischen Lieblingscurries ist das Panäng Curry (Panäng Gai). Es schmeckt salzig scharf und würzig, ist aber im Geschmack süßer als zum Beispiel rotes oder grünes Curry. Ein Geschmackserlebnis durch die Kaffir-Limettenblätter, Zitronengras und Thai Basilikum. Durch die Kokosmilch ist das Curry schön cremig. Da die Zutaten bei der thailändischen Küche immer recht klein und mundgerecht geschnitten werden, ist das Curry im Handumdrehen gezaubert.
Es muss nicht immer die fettreiche Variante mit viel Mayonnaise sein! Der Weißkohl passt wunderbar in die leichte und würzige asiatische Salatküche. Er ist ein typisches Wintergemüse mit viel Vitaminen, die gerade im Herbst und Winter wichtig sind! Der Weißkohl bietet eine Menge Vitamin C und Zink und stärkt unsere Abwehrkräfte! Probiert mal diesen thailändischen Weißkohlsalat. Er ist gesund, würzig und knackig frisch

Diese Garnelencurry mit Limetten-Kokos-Soße gehört zu meinen absoluten thailändischen Lieblingsgerichten. Es ist super einfach zu machen und man braucht nur wenige Zutaten. Das Ergebnis ist einfach göttlich... cremig, würzig mit einem Hauch von Limette. Es schmeckt, als hätte man stundenlang in der Küche gestanden... und wenn man nicht gefragt wird, muss man ja auch nicht sagen, dass das Gericht im Handumdrehen gezaubert wird
Rezept für einen thailändischen Papayasalat ( Som Tam )! Man verwendet eine grüne, unreife Papaya. Die reifen gelben bis orangefarbenen Papayas eignen sich nicht! Eigentlich stammt dieser würzige Salat aus Laos. Einwanderer brachten den Papayasalat nach Thailand und besonders in die Hauptstadt Bangkok. Wie oft habe ich schon zugeschaut, wenn dieser köstliche, gesunde, würzige und auch scharfe Salat vor meinen Augen in einer kleinen Garküche zubereitet wurde. So köstlich!

Stir fried Cashew Nuts with Chicken! Das zählt für mich mit zu den leckersten Gerichten in Thailand und ist auch eines meiner Lieblingsgerichte. Es schmeckt einfach fantastisch. Die gerösteten Cashewnüsse geben ein unvergleichlichliches Aroma. Durch die getrockneten Chilis, die ebenfalls angeröstet werden und die Austernsoße ist es sehr würzig, aber nicht zu scharf. Das rezept solltet Ihr bedingt probieren!!
Leckeres scharfes Green-Thai-Chicken-Curry. Die thailändische Küche mit ihren frischen, kurz gegarten Zutaten ist lecker, kalorienarm und gesund. Kokosmilch und Fischsoße dürfen bei einem thailändischen Curry natürlich nicht fehlen. Dazu passt ein perfekt gekochter Jasmin-Reis.

Mehr anzeigen