Wärmendes Kürbis-Süppchen

... mit Ingwer und Curry

Kürbissuppe gehört zum Herbst wie die bunten, leuchtenden Herbstblätter. Wenn die Tage kälter und ungemütlicher werden, sehnt man sich nach etwas Warmen. Dieses leckere Kürbissüppchen wärmt durch den Ingwer so richtig schön von innen. Ich bereite die Kürbissuppe immer mit dem Hokkaido-Kürbis zu, denn dann enfällt das lästige Schälen. Als Topping gebe ich immer immer einige Tropfen von meinem leckeren Kürbiskernöl dazu.

Kürbissuppe mit Ingwer und Curry in weißer Schale Rezept © Jutta M. Jenning mjpics

Rezept für 4 Personen

Die Zutatenliste


  • 1 Hokkaido-Kürbis ca. 800 g
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 Lauchstange
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück frischer Ingwer ca. 4 cm
  • 2 EL Butter oder Olivenöl
  • ½ TL Currypulver
  • ¼ Liter Gemüsebrühe
  • ¼ Liter Milch
  • 1TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Kürbiskernöl für das Topping

Die Zubereitung


  1. Den Kürbis waschen, trocknen, die Fasern und die Kerne entfernen
  2. Die Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden
  3. Die Karotte schälen, den Lauch putzen und ebenfalls würfeln
  4. Die Zwiebel, die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und klein hacken
  5. In einem großen Topf die Butter oder das Olivenöl heiß werden lassen und die gehacktenZwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin   anschwitzen
  6. Jetzt das Currypulver, die Karotte und den Lauch zufügen und mit braten
  7. Jetzt den Kürbis und die Kartoffeln zufügen und einige Minuten alles zusammen andünsten
  8. Jetzt die Brühe und die Milch zugeben, salzen und pfeffern, umrühren und mit Deckel ca. 20 Min. köcheln lassen
  9. Wenn der Kürbis und die Kartoffeln weich sind, alles mit dem Mixstab pürieren
  10. Bei Bedarf noch etwas Brühe zugeben, je nachdem wie sämig die Suppe sein soll
  11. Den Zitronensaft unterrühren und mit einigen Tropfen Kürbiskernöl servieren

Guten Appetit

Download
Rezept Kürbis-Süppchen mit Ingwer und Curry
Kürbis-Süppchen mit Ingwer und Curry.pdf
Adobe Acrobat Dokument 165.0 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0