Artikel mit dem Tag "thailand"



Frisch, fruchtig und aromatisch ist dieser asiatische Mango-Tomatensalat. Er passt zu Kurzgebratenem oder ist eine leichte sommerliche Hauptspeise
Mein Lieblingsgericht, wenn es mal ganz schnell gehen muss sind die thailändischen Reisnudeln. Knackiges Gemüse, würzige Soße...in ein paar Minuten fertig und oberlecker ist diese vegetarische Variante. Ihr könnt im Prinzip alle Sorten an Gemüse nehmen, denn alles wird klein geschnitten und ist ruck zuck knackig gebraten

Der Pak Choi ist ein chinesischer Weißkohl oder auch als chinesischer Mangold bekannt. Er ist in der asiatischen Küche sehr beliebt. Kein Wunder, der milde Kohl lässt sich sich auf einfachste Weise in Pfanne oder Wok zubereiten. Knackig, frisch und gesund....so wie der Pak Choi in Hoisin-Sesam Soße. Zu diesem vegetarischen Gericht passt sehr gut Jasminreis. Aber es passt auch als Beilage zu Kurzgebratenem oder Gegrilltem
In meiner Freizeit koche und backe ich sehr gerne. Gerade nach einem anstrengenden Tag kann ich dabei herrlich entspannen und das Schnibbeln und Schneiden ist für mich fast wie Meditation. Ob asiatisch, mediterran, regional oder saisonal. Ob süße Leckereien, Desserts, Kuchen oder kerniges Brot...für jeden ist etwas dabei. Meine Lieblingsrezepte aus aller Welt...kulinarische Leckerbissen von scharf bis süß ♥ Ich wünsche Euch viel Spaß und gutes Gelingen beim kochen, backen und genießen ♥

Auch eines meiner thailändischen Lieblingscurries ist das Panäng Curry (Panäng Gai). Es schmeckt salzig scharf und würzig, ist aber im Geschmack süßer als zum Beispiel rotes oder grünes Curry. Ein Geschmackserlebnis durch die Kaffir-Limettenblätter, Zitronengras und Thai Basilikum. Durch die Kokosmilch ist das Curry schön cremig. Da die Zutaten bei der thailändischen Küche immer recht klein und mundgerecht geschnitten werden, ist das Curry im Handumdrehen gezaubert.
Es muss nicht immer die fettreiche Variante mit viel Mayonnaise sein! Der Weißkohl passt wunderbar in die leichte und würzige asiatische Salatküche. Er ist ein typisches Wintergemüse mit viel Vitaminen, die gerade im Herbst und Winter wichtig sind! Der Weißkohl bietet eine Menge Vitamin C und Zink und stärkt unsere Abwehrkräfte! Probiert mal diesen thailändischen Weißkohlsalat. Er ist gesund, würzig und knackig frisch

Diese Garnelencurry mit Limetten-Kokos-Soße gehört zu meinen absoluten thailändischen Lieblingsgerichten. Es ist super einfach zu machen und man braucht nur wenige Zutaten. Das Ergebnis ist einfach göttlich... cremig, würzig mit einem Hauch von Limette. Es schmeckt, als hätte man stundenlang in der Küche gestanden... und wenn man nicht gefragt wird, muss man ja auch nicht sagen, dass das Gericht im Handumdrehen gezaubert wird
Naam Plaah Prik-diese scharfe würzige Chilisauce mit Koriander steht in Thailand auf jedem Tisch und wird auch in den Garküchen überall zum Streetfood gereicht. Sie passt wunderbar zu gebratenem oder gegrillten Fisch, als Würze zu Reis, zu Fleischgerichten und zu Gemüse. Ihr seht, diese Sauce passt zu fast allem.Auch ich bereite sie fast zu jedem thailändischen Gericht frisch zu. Das ist wichtig, denn dann sind die frischen Aromender Kräuter und Gewürze noch voll entfaltet.

Rezept für einen thailändischen Papayasalat ( Som Tam )! Man verwendet eine grüne, unreife Papaya. Die reifen gelben bis orangefarbenen Papayas eignen sich nicht! Eigentlich stammt dieser würzige Salat aus Laos. Einwanderer brachten den Papayasalat nach Thailand und besonders in die Hauptstadt Bangkok. Wie oft habe ich schon zugeschaut, wenn dieser köstliche, gesunde, würzige und auch scharfe Salat vor meinen Augen in einer kleinen Garküche zubereitet wurde. So köstlich!
Worin besteht der Unterschied? In Thailand geht ohne Currypaste (fast) gar nichts. Sie ist ein Hauptbestandteil bei der Zubereitung sehr vieler Speisen, insbesondere der Currys natürlich. Die roten, grünen oder auch gelben Currypasten unterscheiden sich ganz ...

Mehr anzeigen