Oma's Endiviensalat

... gesund und voller Vitamine


Please select your language


Ich liebe Endiviensalat, den tollen gesunden und knackigen Wintersalat. Verwandt ist er mit dem Chicoree und er hat auch dementsprechend die Bitterstoffe...und die machen ihn auch so gesund! Endiviensalat enthält auch viele Vitamine, darunter Vitamin C, Vitamin B, Calcium und Kalium, sowie Phosphor und Eisen. Ich mache ihn heute noch genau so wie meine Oma und meine Mutter ihn machte...mit einem Dressing aus saurer Sahne. So schmeckt er mir am besten. 😋 Der Endiviensalat macht etwas mehr Arbeit, weil er zuerst noch in Streifen geschnitten werden muss, aber hat man das es mal getan, geht die Zubereitung schnell. Und der geschnittene Salat hält sich wunderbar noch 1-2 Tage in einem fest verschlossenen Behälter im Kühlschrank. Ich mag den Salat gern als Beilage zu deftigen Gerichten. Winterzeit ist Endivienzeit...also zugreifen 🧡

Rezept  für 4 Personen

  • 1  Endiviensalat mittlerer Größe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL weißen Weißwein-Essig
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL saure Sahne
  • etwas 6 Zweige Petersilie
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 4 Zweige frischen Dill
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Den Strunk aus dem Salat mit einem spitzen Messer heraus schneiden und die Blätter in kaltem Wasser gut waschen, um eventuelle Sandreste zu entfernen. 
  2. Die Blätter übereinander legen und in feinere Streifen schneiden, dabei braune Stellen oder welke Stellen entfernen und die Streifen in ein Sieb zum abtropfen geben
  3. Die Zwiebel schälen und in ganz feine Würfel schneiden, die Petersilie und den Dill waschen, trocken schütteln und fein hacken. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Alles in eine Salatschüssel geben und mit saurer Sahne, Essig, Rapsöl, Salz, Pfeffer und den Kräutern zu einem Dressing verrühren
  4. Den in Streifen geschnittenen Endiviensalat dazu geben. Alles vermischen und sofort servieren

Guten Appetit 🧡


Download
Rezept für Oma's Endiviensalat mit saurer Sahne
Omas Endiviensalat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 352.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0