Kleiner Eksi Kuku

... surinamischer luftiger Eierkuchen


Please select your language


Der Eksi Kuku ist ein surinamischer luftiger, lockerer und saftiger Eierkuchen, der köstlich schmeckt. Das Rezept hab' ich von einer Freundin aus den Niederlanden

Leider sehen wir uns nicht so oft, aber das Rezept halte ich in Ehren! Serviert wird der Kuchen zu Geburtstagen, Hochzeiten, Familienfesten und anderen Feiertagen. Zur Deko werden gern bunte Zuckerperlen verwendet, also hab' ich das natürlich auch gemacht 😃 Er ist etwas schwieriger zu backen, wie er vielleicht aussieht. Aber wenn man weiß, auf was man achten muss, ist es gleich weniger kompliziert.

Sehr wichtig ist, das der Rührbesen und die Rührschüssel völlig fettfrei sind. Alle Zutaten müssen Zimmertemperatur haben. Der Teig muss luftig sein und es müssen Luftblasen zu sehen sein, wenn er fertig geschlagen ist, dafür muss er mindestens 10 Min. bei höchster Stufe mit dem Mixer geschlagen werden. Die Backofentür darf während der Backzeit nicht geöffnet werden, sonst fällt der Kuchen zusammen. Wenn alles gekappt hat, ist das Ergebnis ein lockerer, weicher, luftiger und saftiger Eksi Kuku 😋

Das Rezept für diesen kleinen Eksi Kuku ist ausreichend für eine Springform von 18-20 cm ø. 

Zum vergrößern auf die Bilder klicken

Ich liebe diese kleinen *Backformen. Sehr schön, wenn man mehrere kleine Kuchen backen will. Das sieht sehr hübsch auf einem kleinen Kuchenbuffet aus und für Abwechslung ist auch gesorgt ♥

Zutaten und Zubereitung

Backofen vorheizen auf 160° C Ober/Unterhitze

  • 3 Eier Größe M
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Mehl Typ 405
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 3 EL Rum
  • 1 EL Mandelsplitter
  • 2 EL Vanille-Extrakt
  • 94 ml flüssige Butter oder Rapsöl
  • Zuckerperlen für die Deko

Zum Bestreichen des fertigen Kuchens:

  • erwärmte, flüssige und abgekühlte Butter
  • Rum
  1. Die Eier, den Zucker und den Vanillezucker in einer Rührschüssel mindestens 10 Min. bei höchster Stufe mit dem Mixer verrühren. Der Eierschaum muss ungefähr die Konsistenz eines Joghurts haben und langsam vom Rührbesen tropfen
  2. Dann den Rum, den Vanilleextrakt und die Mandelsplitter dazu geben und auf niedriger Stufe kurz unterrühren
  3. Mehl und Backpulver sieben und mit einem Esslöffel nach und nach auf niedriger Stufe kurz unterrühren
  4. Jetzt die flüssige, abgekühlte Butter oder das Öl mit einem Teigschaber ganz vorsichtig unterheben. Nicht rühren! Der Teig muss ganz luftig sein und Ihr müsst Luftblasen im Teig sehen!
  5. Die Springform gut einfetten, auch an den Rändern! Die Teigmasse etwas mehr als zur Hälfte in die Form gießen, damit er nicht über den Rand der Springform geht, sondern beim backen mit dem Rand abschließt. Sofort in den vorgeheizten Backofen stellen
  6. Jetzt für 40 Min. backen, die Backofentür bleibt geschlossen, sonst fällt der Kuchen zusammen. Nach 40 Min. die Garprobe mit dem Stäbchen machen. Dafür ein Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens stechen. Wenn kein Teig mehr hängen bleibt und das Stäbchen trocken ist, ist der Kuchen fertig
  7. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und für 3 Min. locker mit Alufolie abdecken. Aufpassen, dass die Folie nicht am Kuchen haftet, sonst klebt er an der Folie fest. 
  8. Jetzt mit Rum bestreichen, ich nehme etwa eine halbe Tasse und großzügig mit flüssiger Butter bestreichen. Mit Alufolie abdecken und komplett in der Form auskühlen lassen und mit Zuckerperlen bestreuen!

🧡 Viel Spaß beim nachbacken 🧡


Download
Kleiner Eksi Kuku - Surinamischer Eierkuchen
Kleiner Eksi Kuku.pdf
Adobe Acrobat Dokument 357.3 KB

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Affiliate-Links. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Solltet Ihr auf meine Empfehlung hin etwas kaufen, bekomme ich eine kleine Provision Für Dich verändert sich der Preis nicht. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Love Cooking- Banner © Jutta M. Jenning www.mjpics.de

In meiner Freizeit koche ich sehr gerne. Ganz besonders hat es mir die asiatische Küche mit ihren vielfältigen Aromen angetan. Gerade nach einem anstrengenden Tag kann ich dabei herrlich entspannen und das Schnibbeln und Schneiden ist für mich fast wie Meditation...

Eine Auswahl meiner Lieblingsrezepte

Alle Rezepte natürlich auch per pdf zum downloaden

Gefüllter Butternuss-Butternutkürbis aus dem Backofen
Gef.Butternusskürbis
Leckere Sonntagsbrötchen wie vom Bäcker
Sonntagsbrötchen
Thailändischer Weißkohlsalat Rezept
Thai - Weißkohlsalat
Leckere vegane Apfelmuffins-Rezept
Vegane Apfelmuffins
Im Backofen geröstete Kichererbsen Rezept
Geröstete Kichererbsen
Köstliche Kürbismarmelade-Rezept
Kürbismarmelade


Logo Mjpics Jutta M. Jenning

Tipps rund um die Fotografie www.mjpics.de