Artikel mit dem Tag "backrezept"



Blitzschnelle Apfel Muffins
Diese Apfel Muffins sind blitzschnall gebacken und sind unglaublich saftig! Zum Abwiegen der Zutaten reicht eine Tasse
Fluffige Blitz-Muffins backen
Diese Muffins sind im "Handumdrehen" gezaubert, kein Abwiegen und kein Abmessen, es reicht eine Tasse! Rezept für 12 Blitz-Muffins

Apfel Schlupfkuchen wie bei Oma
Ich liebe Apfelkuchen in jeglicher Form 😋 Diesen Apfel-Schlupfkuchen backe ich, wie ich ihn mit meiner Oma Emmi gebacken habe.👵 Das ist schon ewige Jahrzehnte her, aber die Kindheitserinnerungen werden bei diesem Kuchen jedes mal von Neuem geweckt! Der Rührteig ist so einfach zu machen, es kann nichts schief gehen und außerdem ist der Schlupfkuchen ganz schnell gezaubert. 😋
Apfeltaler vom Blech
Wenn der kleine Süßhunger kommt, oder Dich Freunde unerwartet besuchen, sind diese leckeren Apfeltaler vom Blech ratz fatz gemacht und schmecken so lecker. Der Teig besteht aus Dinkelmehl, Öl und Quark. Einfach verrühren, Taler formen, ab in den Ofen. Mit einer Kugel Eis zu den noch lauwarmen Apfeltalern wird's einfach himmlisch 😋

Kleiner Japanischer Käsekuchen
Ich liebe Käsekuchen in fast allen Variationen, aber dieser kleine feine super fluffige, lockere japanische Käsekuchen hat es mir besonders angetan. Er ist so weich wie eine Wolke und fast schon ein Soufflé. Dabei ist er cremig zart und schmilzt auf der Zunge. Dieser japanische Käsekuchen ist wirklich ein flauschiger Genuss und schmeckt frisch und lauwarm aus dem Ofen genauso gut wie am nächsten Tag aus dem Kühlschrank 😋
Wunderbar saftige Brownies mit einer crunchy Kruste. Diese leckeren Brownies sind super einfach zu machen! Ohne viel Schnickschnack und trotzdem oberlecker...und sie gehen schnell. Super als Dessert, zum Kaffee oder einfach zwischendurch für den kleinen süßen Hunger ♥

Lust auf ein kleines Stückchen Kuchen zum Kaffee? Manchmal sind sogar die kleinen Kuchenformen zuviel., weil man ja nur was Süßes schnabulieren will.. Da nehme ich ganz einfach eine Kaffeetasse. Die hat ja jeder im Schrank stehen. Der Rührteig ist fix gemacht. Abgewogen wird nichts. Ein Esslöffel reicht. Und aufpimpen kann man das Tassenküchlein je nach Lust und Laune...mit Obst, mit Schoko, mit Puderzucker usw.
Warum nicht mal die Sonntagsbrötchen mit Dinkelmehl backen? Dinkelmehl enthält mehr Nährstoffe und gesundes Eiweiß und auch mehr Vitamine als Weizenmehl. Dinkelmehl hat ein nussiges Aroma und eignet sich sehr gut für knusprig leckere Brötchen ! Dinkel wir oft auch als "Urweizen" bezeichnet, aber diese Getreideart ist nicht so überzüchtet, wie der Weizen. Die Dinkelbrötchen sind innen sehr fluffig und haben eine tolle Kruste ♥

Traditionell gehört bei vielen der Schweizer Rüblikuchen zum Osterfest dazu und steht auf jeder Kaffeetafel. Das ist kein Wunder, denn der Kuchen schmeckt einfach köstlich. Durch die Karotten und die Nussfüllung ist er ungemein lecker und schmeckt sogar am nächsten Tag noch besser. Man sollte ihn also am Vortag backen, dann kann er gut durchziehen und wird durch die Karotten noch saftiger. Dieser Kuchen hat nur wenig Zucker, genau genommen nur 2 Esslöffel, also ist er richtig zuckerarm.
Hallo liebe Hobbybäcker(innen), ich habe wieder mal ein uriges, deftiges Bauernbrot mit Natursauerteig gebacken. Hefe ist bei uns derzeit kaum bis gar nicht zu bekommen. Aber ich will ja trotzdem weiterhin gute Brote backen und nun nicht doch wieder so ein Fertigbrot kaufen. Dann eben ohne Hefe! Es lohnt sich wirklich! Es schmeckt kernig und leicht säuerlich...so wie es sein soll ♥

Mehr anzeigen