Green Thai-Chicken-Curry

Grünes Thai-Curry mit Hähnchenbrust

Please select your language


Leckeres scharfes Green-Thai-Chicken-Curry. Die thailändische Küche mit ihren frischen, kurz gegarten Zutaten ist lecker, kalorienarm und gesund. Wenn die Zutaten erstmal alle geschnippelt sind, dauert die Garzeit nur wenige Minuten. Kokosmilch und Fischsoße dürfen  bei einem thailändischen Curry natürlich nicht fehlen. Dazu passt ein perfekt gekochter Jasmin-Reis.

Green Thai-Chicken-Curry-Rezept © Jutta M. Jenning mjpics

Rezept für 4 Personen

  • 4 Hähnchenbrustfilets á 120 g
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 cm frischer Ingwer
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Limette
  • 400 ml Kokosmilch ( Dose )
  • 1 EL grüne Currypaste ( Asienladen )
  • 1TL Palmzucker oder brauner Zucker
  • 3 EL Fischsoße ( Asienladen )
  • 2 EL Rapsöl
  • etwas frischen Thai-Basilikum ( wenn vorhanden )
  1. Die Hähnchenbrust waschen, trocknen und in schmale Streifen schneiden
  2. Den frischen Ingwer und die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln
  3. Die Frühlingszwiebeln waschen, trocknen und dann in schön feine Ringe schneiden
  4. Von der Limette ( vorher waschen ) die Schale abreiben. Aufpassen das die weiße Schicht nicht mit abgerieben wird, ist sonst bitter. Den Saft der Limette auspressen
  5. Die Dose der Kokosmilch öffnen. Vorher nicht schütteln!!! Oben bildet sich immer der etwas festere Rahm. 
  6. Von diesem Rahm ca. 4 EL abnehmen und in eine Schüssel geben. Mit Knoblauch, den Frühlingszwiebeln, dem Abrieb der Limette, der Currypaste und dem Zucker mischen
  7. Jetzt den Wok ( oder eine tiefere Pfanne ) erhitzen und 1 EL Öl hineingeben. Den Wok kurz schwenken und das Öl ablaufen lassen
  8. 1 TL Öl in den Wok geben, erhitzen und die Hähnchenbruststreifen portionsweise mit dem restlichen Öl kurz scharf anbraten, heraus nehmen und beiseite stellen
  9. Den verbliebenen Bratensatz mit 1 EL Fischsoße ablöschen. Das riecht vielleicht etwas ungewöhnlich, schmeckt aber hervorragend und darf in der Thai-Küche nicht fehlen. Die thailändische Fischsoße  hat nichts mit einem Fischfond aus dem Glas zu tun
  10. Jetzt die Rahm-Curry-Mischung in den Wok geben und bei kleiner Hitze 3 Min. köcheln lassen
  11. Jetzt die übrige Kokosmilch, die restliche Fischsoße und den Limettensaft hinzu geben und verrühren
  12. Die Hähnchenbruststreifen wieder in den Wok geben und erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen
  13. Wenn vorhanden, vor dem Servieren noch etwas frischen Thai-Basilikum dazu geben

Beim Kauf der Kokosmilch darauf achten, dass sie nur Kokosnussextrakt und Wasser enthält. Es dürfen keine weiteren Zusätze enthalten sein, denn dann bleibt sie flüssig und es bildet sich oberhalb kein Rahm, den wir aber für dieses Gericht brauchen!

Guten Appetit

Download
Rezept Green Thai-Chicken-Curry
Green Thai-Chicken-Curry.pdf
Adobe Acrobat Dokument 171.1 KB

Dazu passt Jasminreis

Zum Rezept für Jasminreis  und wie man ihn richtig kochtIn der asiatischen Küche ist der Basmatireis oder der Jasminreis mit seinem feinen Duft nicht wegzudenken. Diese beiden Sorten gehören zu den Langkornreis-Sorten. Er soll im Idealfall schön locker und körnig sein. Ein guter Basmatireis aus Indien hat ein eher erdiges Aroma, wobei der Jasminreis aus Thailand eher ein blumiges Aroma hat, nicht ganz so locker ist und auch ein kleines bisschen mehr kleben darf.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Indische Küche

Indisches Kürbiscurry

In Indien gibt es zahlreiche kleine Restaurants , die nur vegetarische Gerichte auf der Speisekarte haben, da viele Inder kein Fleisch essen. Durch die Gewürze ist dieses indische vegetarische Kürbiscurry sehr aromatisch. Die Kokosmilch verleiht ...zum Rezept

Zum Rezept für ein indisches Kürbiscurry mit Kokosmilch

Brot backen

Rustikales Bauernbrot

Es geht doch nichts über selbstgebackenes Brot. Allein der Duft der durch die Wohnung strömt, vermittelt ein Gefühl von Heimat und "Nachhausekommen"! Auch wenn es ein bisschen Mühe und Geduld braucht...man wird mit einem krossen...zum Rezept

Zum Rezept für ein rustikales Bauernbrot

Brot backen

Schweizer Ruchbrot

Das Ruchbrot ist ein köstliches rustikales Schweizer Brot, das sowohl zu süßen Aufstrichen, als auch für Belag mit Wurst oder Käse bestens geeignet ist. Es hat eine  herrlich krosse Kruste und ist sehr geschmackvoll. "Ruch" bedeutet im schweizerischen... zum Rezept

Zum Rezept für ein Schweizer Ruchbrot

Kuchen und Desserts

Hausgemachter Apfelkuchen

Die Apfelernte ist in vollem Gang und überall werden knackfrische Äpfel angeboten, ob auf Wochenmärkten oder in den Obsthöfen der Landwirte und Bauern.Dieser Apfelkuchen mit einem Rührteigboden ist superlecker und versüßt jede Kaffeepause ♥ ... zum Rezept

Zum rezept für einen leckeren hausgemachten Apfelkuchen

Rezepte - Welche Zutat suchen Sie?


Logo Mjpics Jutta M. Jenning