Mazerierte Quitten

...eine köstlich fruchtige, säuerliche Beilage zu Kurzgebratenem


Please select your language


Kennt Ihr eigentlich schon  mazerierte Quitten? Das ist eine köstliche, fruchtig säuerliche Beilage zu Kurzgebratenem oder Gegrilltem. Lässt sich gut vorbereiten und hält sich einige Tage im Kühlschrank. Ich habe wieder mein Quittengelee gemacht und hatte noch genau 1 Quitte übrig. Hmmmm,....was mache ich damit...ach ja...mazerieren😋 Und das ist schnell gemacht! Was bedeutet eigentlich mazerieren? Man könnte es auch als marinieren, einweichen oder aromatisieren von Lebensmitteln bezeichnen. Diese Methode war schon im französischen Mittelalter zur Haltbarmachung von Lebensmitteln bekannt.  Mazerieren...der französische Begriff ist übrigens "macere". Wichtig bei dieser Methode ist, dass die Aromen gut zueinander passen und sich gegenseitig unterstreichen. 

Ich kann Euch nur empfehlen, dieses Rezept mal auszuprobieren! Es ist mal was anderes und schmeckt wirklich sehr lecker und es ist schnell gemacht!

Rohe Quitten sind keinesfalls giftig. Sie schmecken pur einfach nicht, sind sauer, bitter und mehlig. Aber mariniert oder als Gelee sind sie ein Genuss 😋

Mazeriert werden Lebensmittel mit Flüssigkeiten wie Kaffee, Säften oder Ölen und Alkohol. Auch Kräuteressenzen, Gemüsesäfte oder Brühe eignen sich

Für die mazerierten Quitten brauchen wir:

  • 1 Quitte
  • 1 EL Quittengelee wenn Ihr keines habt, dann nehmt 1 TL Zucker
  • 2 EL sehr gutes Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  1. Die Quitte waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen
  2. Die Viertel in dünne Scheiben und dann in feine Streifen schneiden
  3. In einer Schüssel das Quittengelee oder den Zucker mit dem Olivenöl und dem Salz vermischen
  4. Die Quittenstreifen dazu geben und ebenfalls gut durchmischen
  5. Alles nun 30 Min. marinieren
  6. In einem geschlossenen Behälter halten sich die mazerierten Quitten einige Tage im Kühlschrank frisch

 ♥ Viel Spaß und gutes Gelingen ♥


Download
Mazerierte Quitten - eine köstliche Beilage - Rezept
Mazerierte Quitten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 149.3 KB

Zum Rezept für Omas Quittengelee
Bildlink führt zum Rezept

Früher stand fast in jedem alten Garten ein Quittenbaum. Die strahlend gelben Quitten werden bei uns von. ca. Oktober bis November geerntet. Heute ist diese leckere Frucht schon fast in Vergessenheit geraten. Dabei duften diese herrlichen Früchte so gut... irgendwie nach einer Mischung aus Äpfeln, Birnen, Zitronen und Rosen. Roh und pur schmecken sie nicht! Aber man kann aus ihnen ein köstliches Quittengelee herstellen. Ich habe es nach dem Rezept von meiner Oma hergestellt...

Rezept für eine köstliche Quitten-Orangenmarmelade mit einem Hauch von Tonkabohne
Bildlink führt zum Rezept

Das Quittengelee ist fertig, jetzt haben wir aber noch die gekochten Quittenstücke. Wir werfen sie natürlich nicht weg, sondern kochen eine köstliche Marmelade daraus. Die gekochten Quittenstücke werden einfach zu Mus püriert und weiterverarbeitet. Wie, das seht Ihr in meinem Rezept für Quitten-Orangenmarmelade...mit einem feinen Hauch von Tonkabohne ♥


Kommentar schreiben

Kommentare: 0