Köstliches Wild-Kirschpflaumen Gelee

... aus dem Garten der Natur


Please select your language


Wie schön und reichhaltig ist doch die Natur! Hält sie doch so manch gesunde Leckerei für uns bereit. Man muss nur die Augen offen halten. Bei einer meiner Streifzüge durch die Natur hab ich zwischen verwilderten Obstbaumplantagen einige Bäume oder auch Sträucher entdeckt, die kirschähnliche Früchte tragen. Sie wachsen aber auch an Weg-und Waldrändern und in öffentlichen Parks. Die Farben der einzelnen Früchte reichten von gelb, über gelb-rot bis tief dunkel violett. Ich hab probiert... und siehe da... sie schmeckten ein bisschen wie Pflaume, ein bisschen wie Mirabelle. Da wusste ich, das wird ein tolles Gelee ☺. Allerdings muss man sich wirklich durchprobieren, denn die Früchte schmecken an allen Bäumen anders. Manche sind sehr sauer, manche mehlig oder sie schmecken nach gar nichts. Hat man aber den richtigen Baum gefunden und die Früchtchen sind saftig, süß bis leicht säuerlich  und schmecken intensiv nach Pflaume und Mirabelle, steht dem Genuss nichts mehr im Wege. Ich habe solche Bäume gefunden und dann hab ich natürlich gepflückt, weil ich unbedingt ein Gelee draus machen wollte. Erntereif sind die Wildpflaumen, die man auch Kirschpflaumen nennt, ab Ende Juni bis Anfang August. 

Was muss man bei der Zubereitung beachten?

Die Schale der Wildpflaume ist hart und das Fruchtfleisch hängt sehr fest am Stein, deshalb kann man ihn nicht so einfach entfernen wie bei Kirschen. Vor dem Verarbeiten hab ich die Früchte gewaschen und mit Stein kurz aufgekocht. Man kann etwas Wasser oder Orangensaft zugeben, muss man aber nicht. Dabei löst sich das Fruchtfleisch gut und kann anschließend durch ein Sieb passiert werden. Übrig bleiben die Steine und die Schalen. Den Saft verwende ich für das Gelee. Das Gelee schmeckt leicht säuerlich und erstaunlicherweise nicht nach Pflaumen wie im Rohzustand, sonder eher wie Sauerkirschen... auf jeden Fall total lecker ♥

Köstliches Wildpflaumen-Gelee im Weckglas - Rezept

Rezept Wildpflaumengelee - ergibt 4 Gläser

  • 1,5 kg Wild-Kirschpflaumen
  • etwas Wasser oder Saft von 2 Orangen
  • 500 g Gelierzucker 2:1
  • Vanillemark nach Belieben
  1. Die Wildpflaumen waschen und mit Stein mit dem Saft der Orangen aufkochen und so lange kochen, bis die Früchte weich sind und  sich die Steine vom Fruchtfleisch lösen
  2. Alles durch ein Sieb oder eine Flotte Lotte passieren, den Saft auffangen.
  3. Den Saft abkühlen lassen, weil der Gelierzucker in heißem Saft Klümpchen bilden könnte
  4. vom Saft 750 ml abmessen und  mit dem Gelierzucker in einem großen Topf verrühren 
  5.  Alles aufkochen und 4 Min. sprudelnd kochen lassen
  6. Einen kleinen Teller ins Gefrierfach stellen und nach 4 Min. eine Gelierprobe machen, indem man einen EL des Gelees auf den erkalteten Teller gibt
  7. Wenn das Wildpflaumengelee fest genug ist,  in die vorbereiteten Marmeladengläser füllen. Wenn nicht, noch einige Min. länger kochen. Fest mit dem Schraubdeckel verschließen und abkühlen lassen. Beim Erkalten zieht sich der heiße Inhalt zusammen und es entsteht ein Vakuum. Beim späteren Öffnen knackt der Deckel. Man kann die befüllten Gläser auch für einige Minuten auf den Kopf stellen, die Deckel der Gläser werden dadurch sterilisiert, eventuelle Keime abgetötet und das Gelee ist länger haltbar

♥ Viel Spaß beim Nachkochen und Gutes Gelingen ♥


Download
Köstliches Wild-Kirsch-Pflaumengelee aus dem Garten der Natur
Wild-Kirschpflaumengelee.pdf
Adobe Acrobat Dokument 204.3 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Love Cooking- Banner © Jutta M. Jenning www.mjpics.de

In meiner Freizeit koche ich sehr gerne. Ganz besonders hat es mir die asiatische Küche mit ihren vielfältigen Aromen angetan. Gerade nach einem anstrengenden Tag kann ich dabei herrlich entspannen und das Schnibbeln und Schneiden ist für mich fast wie Meditation...

Eine Auswahl meiner Lieblingsrezepte

Alle Rezepte natürlich auch per pdf zum downloaden

Gefüllter Butternuss-Butternutkürbis aus dem Backofen
Gef.Butternusskürbis
Leckere Sonntagsbrötchen wie vom Bäcker
Sonntagsbrötchen
Roggen Sauerteigbrot ohne Hefe Rezept
Roggen-Sauerteigbrot
Kleiner Eksi Kuku-Surinamischer Eierkuchen-Rezept
Kleiner Eksi Kuku
Indisches Butterhuhn- Murgh Makhani Rezept
Indisches Butterhuhn
Köstliche Kürbismarmelade-Rezept
Kürbismarmelade


Logo Mjpics Jutta M. Jenning

Tipps rund um die Fotografie www.mjpics.de