Artikel mit dem Tag "hühnchen"



Sehr beliebt bei uns ist nach wie vor das Hühnerfrikassee. Für mich immer noch ein Leibgericht. Zu Recht, denn es erinnert an die gute alte Hausmannskost von früher. Ein ganzes Huhn wird gekocht und natürlich die Haut und die Knochen abgelöst, denn nichts ist schlimmer, als die labberige Haut im Mund zu haben. Das Gericht braucht ein bisschen Zeit, aber die Mühe lohnt sich...
Seelentröster und Medizin zugleich, das ist Oma's selbstgemachte Hühnersuppe. Sie wärmt und kann sogar Erkältungsbeschwerden lindern. Denn es ist sogar wissenschaftlich bewiesen! Hühnersuppe lindert Erkältungssymptome und kann die Entzündungsprozesse in Hals und Nase eindämmen! Gerade in den Herbst-und Wintermonaten tut so eine kräftige Hühnersuppe richtig gut! Ob mit oder oder Erkältung ! 😋

Butter Chicken ( Murgh Makhani) ist auf fast jeder Speisekarte in indischen Restaurants zu finden. Kein Wunder, es zählt zu den beliebtesten Gerichten. Ist aber auch köstlich. Reichhaltig, cremig, tomatig und sahnig mit zartem Huhn. Bei diesem köstlichen indischen Curry sollte man keinesfalls an die vielen Kalorien denken, sondern einfach genießen. Und es bringt auch nichts, die Sahne irgendwie mit fettarmen Joghurt zu ersetzen oder die Butter wegzulassen. Das wäre dem Genuss nicht zuträglich.
Ein köstlicher Leckerbissen und gut vorzubereiten ist Coq au Vin. Geschmortes Huhn in Rotweinsoße! Wie der Name schon sagt, liegt die Poularde oder das Hühnchen am besten über Nacht in einer Marinade mit Rotwein und Gemüse. Am nächsten Tag sanft schmoren und ein betörender Duft wird in Eurer Küche sein ♥

Kaschmir liegt im Norden Indiens und die Küche ist sehr aromatisch mit einer Vielfalt an Gewürzen, wie zum Beispiel Kardamom, Nelken, Zimtrinde, Kreuzkümmel und Kurkuma. Das Huhn in Mandelsoße ist ein köstliches mildes Curry mit zartem Hühnerbrustfilet und einer aromatischen Soße aus vielen Gewürzen und gemahlenen Mandeln. Einfach nur lecker...