Artikel mit dem Tag "apfelkuchen"



Apfeltaler vom Blech
Wenn der kleine Süßhunger kommt, oder Dich Freunde unerwartet besuchen, sind diese leckeren Apfeltaler vom Blech ratz fatz gemacht und schmecken so lecker. Der Teig besteht aus Dinkelmehl, Öl und Quark. Einfach verrühren, Taler formen, ab in den Ofen. Mit einer Kugel Eis zu den noch lauwarmen Apfeltalern wird's einfach himmlisch 😋
Dinkelkuchen mit Äpfeln und Mandeln
Dieser kleine Apfelkuchen für eine Springform von 18-20 cm schmeckt einfach köstlich. Der Teig besteht aus Quark, Dinkelmehl, gemahlenen Mandeln und Eischnee. Zum Schluss werden die Apfelstückchen untergehoben. Er ist wunderbar saftig und mürbe zugleich. Durch die gemahlenen Mandeln hat er ein leichtes Aroma von Marzipan

Der Rührteig ist ganz schnell gemacht, die Äpfel werden vor dem Belegen gedünstet. Der fertige Kuchen wird mit Puderzucker bestreut. Ein super saftiger, zarter und aromatischer Apfelkuchen steht zur Kaffeezeit auf dem Tisch ♥ Das Rezept ist für eine Springform von 24 cm ø
Heute hab' ich mal wieder Lust auf einen Apfelkuchen. So schön saftig, süß und lecker. Welcher Teig soll's denn sein. Ahh... da fällt mir ein, ich hab noch eine Roller Butter-Blätterteig im Kühlschrank. Eigentlich wollte ich was herzhaftes mit ihm anstellen, aber was soll's? Ich will heute süß. Äpfel hab ich natürlich auch und schon kann's los gehen. Ich mache eine Apfeltarte mit Blätterteig. Geht schnell und schmeckt lecker und cremig, kommt ja schließlich noch Schmand dazu...

Ich liebe Apfelkuchen! Aber der gedeckte Apfelkuchen mit Zuckerguss gehört zu meinen absoluten Favoriten. Er erinnert mich an meine Kindheit, als wir in Omas Garten Äpfel geerntet haben und wir Kinder mit ihr dann diesen herrlichen gedeckten Apfelkuchen gebacken haben. Der Kuchen besteht aus zwei Mürbteigböden...einer für den Boden und einer für den Deckel. Ich mag die Füllung mit Rosinen, wer sie nicht mag, lässt sie einfach weg.
Die Apfelernte ist in vollem Gang und überall werden knackfrische Äpfel angeboten, ob auf Wochenmärkten oder in den Obsthöfen der Landwirte und Bauern. Besonders viel Spaß macht es aber auch, auf den Streuobstwiesen das sogenannte Fallobst zu sammeln. Unter den Apfelbäumen liegen so viele unversehrte Früchte. Dieser Apfelkuchen mit einem Rührteigboden ist superlecker und versüßt jede Kaffeepause ♥

Egal, ob Hefeblechkuchen, ein Kuchen mit zarten Butterstreuseln, ein Mürbteig oder Bisquitteig...der Apfelkuchen ist einer meiner Lieblingskuchen. Doch welche Äpfel eignen sich besonders? Sie sollten nicht zerfallen und sie sollten schön aromatisch sein und nicht zu sehr saften! Ich habe nun einige Apfelsorten ausprobiert und finde die sogenannten Kochäpfel am besten geeignet. Sie alle schmecken sehr säuerlich mit intensivem Aroma und eignen sich daher zum Backen ganz fantastisch! Da wäre ...
Dieses Rezept für einen kleinen Apfel-Käsekuchen mit einem Boden aus Mürbteig, belegt mit Marzipan ist wirklich lecker. Das Topping besteht aus karamellisierten Äpfeln. Für eine Springform von ca. 18-20 cm im Durchmesser. Ein Genuss zum Kaffee!

Lust auf ein kleines Stückchen Kuchen? Aber nicht jeden Tag denselben bitte! Es gibt kleine Springformen mit einem Durchmesser von etwa 18 bis 20 cm kann man jeden Tag etwas anderes Köstliches auf den Kaffeetisch zaubern. Ich bin ganz verliebt in diesen kleinen Apfelkuchen mit Butterstreuseln. Der Rührteig ist wieder ganz schnell gemacht. Abwiegen ratz fatz mit dem Esslöffel! Belegt mit Äpfeln und zarten Butterstreuseln. Ganz leckeres Rezept!
Dieser kleine Apfel-Käsekuchen mit einem Boden aus Mürbteig ist ein Traum. Feinste Zutaten und ganz ohne Backpulver ist er einfach ein Genuss. Für eine Springform von ca. 18-20 cm im Durchmesser. Ein kleines Stück vom Kuchenglück...