Artikel mit dem Tag "Sauerteigbrot"



Hallo liebe Hobbybäcker(innen), ich habe wieder mal ein uriges, deftiges Bauernbrot mit Natursauerteig gebacken. Hefe ist bei uns derzeit kaum bis gar nicht zu bekommen. Aber ich will ja trotzdem weiterhin gute Brote backen und nun nicht doch wieder so ein Fertigbrot kaufen. Dann eben ohne Hefe! Es lohnt sich wirklich! Es schmeckt kernig und leicht säuerlich...so wie es sein soll ♥
Ich hatte wieder mal Lust auf ein deftiges Brot mit Anteilen von Roggenvollkornmehl und Ruchmehl. Entstanden ist ein kräftiges rustikales Brot...und zwar ein Landbrot mit Sonnenblumenkernen. Herzhaft und leicht säuerlich passt es zu einer zünftigen Brotzeit mit Schinken, Käse und alle Arten von Wurst. Dazu ein paar Radieschen und ein paar Dips...lecker 😋

Sauerteigbrot ist ein Naturprodukt! Die Gehzeiten hängen auch immer von verschiedenen Faktoren ab. Da wäre zum Beispiel das Mehl. Jede Mehlsorte-oder auch Qualität ist unterschiedlich. Die Zimmertemperatur ist im Winter anders als im Sommer, so auch die Luftfeuchtigkeit. Wann muss mein Brot in den Ofen? Da gibt es ein paar einfache Tricks ♥
In meiner Freizeit koche und backe ich sehr gerne. Gerade nach einem anstrengenden Tag kann ich dabei herrlich entspannen und das Schnibbeln und Schneiden ist für mich fast wie Meditation. Ob asiatisch, mediterran, regional oder saisonal. Ob süße Leckereien, Desserts, Kuchen oder kerniges Brot...für jeden ist etwas dabei. Meine Lieblingsrezepte aus aller Welt...kulinarische Leckerbissen von scharf bis süß ♥ Ich wünsche Euch viel Spaß und gutes Gelingen beim kochen, backen und genießen ♥

Hallo liebe Brotbackfreund(innen), nun habe ich endlich mal ein uriges, deftiges und herzhaftes Roggen-Sauerteigbrot ohne Hefe gebacken. Was für ein geniales Brot! Nur aus Mehl, Wasser und Salz. Ganz ohne irgendwelche Zusätze! Wo bekommt man noch solch ein gutes Brot, wenn nicht aus der eigenen "Backstube"? Das urige, herzhafte Roggen-Sauerteigbrot muss gut auskühlen, bevor es angeschnitten wird und schmeckt am nächsten Tag am besten!
Ein wunderbar deftiges und schmackhaftes Brot ist das Mühlenbrot. Gebacken wird es mit Ruchmehl, vergleichbar mit dem Typ 1100. Es bleibt lange frisch und schmeckt auch noch nach Tagen sehr lecker...

Dieses Weizen-Sauerteigbrot ist im Moment mein Favorit und ich backe es fast zwei mal wöchentlich. Es hat eine wunderbare Porung und eine krosse, rösche Kruste Es hat eine wunderbare Porung und eine krosse, rösche Kruste und schmeckt wirklich wie vom Bäcker. Gebacken wird es mit einem Anteil Weizen-Vollkornmehl.
Sauerteig selbst herstellen ist wirklich gar nicht schwer! Man braucht nur am Anfang etwas Geduld, das heißt genau 4-5 Tage Geduld! Dann muss er nur noch gefüttert werden und das Schöne daran ist, er wird mit der Zeit immer besser. Ihr braucht Ihr braucht nur gutes Mehl, Wasser und ein warmes Plätzchen, etwa in der Nähe der Heizung. Der Vorteil an einem Sauerteigbrot ist, dass es sich länger frisch hält. Funktioniert aber nicht, weil es einfach zu köstlich ist und ratz fatz aufgegessen wird.

Warum nicht mal mit Dinkelmehl backen? Dinkelmehl enthält mehr Nährstoffe und gesundes Eiweiß und auch mehr Vitamine als Weizenmehl. Dinkelmehl hat ein nussiges Aroma und eignet sich sehr gut Backwaren und natürlich besonders auch für gesunde Brote! Dinkel wir oft auch als "Urweizen" bezeichnet, aber diese Getreideart ist nicht so überzüchtet, wie der Weizen. Dieses Dinkel-Sauerteigbrot ist sehr aromatisch mit krosser Kruste und wirklich sehr lecker.
Es geht doch nichts über selbstgebackenes Brot. Allein der Duft der durch die Wohnung strömt, vermittelt ein Gefühl von Heimat und "Nachhausekommen"! Auch wenn es ein bisschen Mühe und Geduld braucht...man wird mit einem krossen Brotlaib belohnt. Dieses rustikale Bauernbrot mit Sauerteig schmeckt richtig kernig und hat eine krosse Kruste. Eine frische Scheibe Bauernbrot mit Butter und Salz ist einfach ein himmlischer Genuss, der mich immer an meine Kindheit erinnert.