Artikel mit dem Tag "kochen"



Gefülltes Schweinefilet auf italienische Art schmeckt superlecker, ist gut vorzubereiten und die Soße ist zum reinlegen gut. Auch meine Gäste sind immer wieder begeistert. Die leckere Füllung besteht aus getrockneten Tomaten, Mozzarella und Parmesan und italienischen Gewürzen, wie frischer Basilikum, die auch in der Soße wiederzufinden sind. Gegart wird bei Niedertemperatur im Backofen ♥
Ich liebe deftige Schmorgerichte. Das ist einfach Essen für die Seele. Gerade im Herbst und Winter, wenn es draußen ungemütlich wird, freue ich mich immer über kulinarische Seelenwärmer. Habt Ihr schon mal Ochsenbäckchen geschmort? Das Fleisch wird durch die lange Schmorzeit bei niedriger Temperatur im Backofen unglaublich zart und butterweich. Da braucht man kein Messer...

Schmorgerichte sind Soulfood und dieses italienische Rinderragout gehört für mich unbedingt in die Kategorie "Wohlfühlessen". Schmorgerichte brauchen zwar etwas Zeit, aber die Vorbereitung dauert nicht lang und wenn der Topf erstmal auf dem Herd steht, braucht man sich nicht weiter kümmern. Ein paar mal zwischendurch umrühren und das war es auch schon...der Duft von italienischem Rinderragout mit seinen mediterranen Kräutern lässt einem das Wasser im Mund zusammen laufen ! Essen wie bei Nonna 🧡
Unglaublich zartes Gulasch ganz ohne anbraten. Durch die Zwiebeln wird die Soße schön sämig und muss nicht angedickt werden. Früher hab' ich mein Gulasch immer angebraten, weil ich dachte, nur so bekommt die Soße den würzigen Geschmack, den man ja bei Gulasch so liebt... und weil meine Oma das so machte und weil meine Mutter es so so machte ☺ Und wird das Fleisch überhaupt schön braun? So ganz ohne anbraten? Das Geheimnis liegt in der langen Schmorzeit bei niedriger Temperatur.

Die italienische Küche ist immer ein Genuss und schmeckt jedem! Es erinnert immer wieder an einen schönen Urlaub. Egal ob Pasta, Pesto, Pizza oder die herrlichen Sugos, die die Nudeln umschmeicheln. Ganz besonders liebe ich aber die Fischgerichte, so wie dieses köstliche Frutti di Mare... Meeresfrüchte in einer wunderbar aromatischen Soße aus Tomaten, Weißwein, Gemüse und Gewürzen. Dazu ein gutes Glas Weißwein und vielleicht noch ein selbstgbackenes Ciabatta! Einfach göttlich!
Ein tolles Rezept für ein feines rotes Weintraubengelee ♥ Ich wusch die schönen Winzertrauben und vernaschte natürlich auch gleich ein paar...hhhmmm so lecker, das ich mich bremsen musste. Nun zupfte ich die Trauben von den Stielen und gab sie in ein Sieb. Jetzt musste ich sie natürlich entsaften und einkochen. Das Ergebnis..ein wunderbar fruchtiges aromatisches Traubengelee

Vorsichtig nehme ich die Spargelstangen aus meinen Einkaufskorb. Wenn ich sie nicht sofort brauche und das Edelgemüse für den nächsten Tag aufbewahren möchte, schlage ich die Stangen in ein sauberes feuchtes Küchentuch und lege sie in das Gemüsefach meines Kühlschranks. So bleiben sie nächsten 3-4 Tage knackig frisch. Aber ich will sie jetzt und sofort kochen, weil ich mich schon lange auf die Spargelzeit gefreut habe. Ich wasche den Spargel jetzt vorsichtig unter fließendem Wasser.
Heute mal vegetarisch? Ich habe hier ein oberleckeres Rezept mit Süßkartoffeln. Im Ofen gebacken, mit köstlicher Pilz-Bohnenfüllung! Gekrönt mit einem köstlichen Dip aus Sauerrahm!

Zürcher-außerhalb der Schweiz auch Züricher Geschnetzeltes ist eines meiner Lieblingsgerichte aus der Schweiz. Traditionell wird Rösti dazu gereicht. Zürcher Geschnetzeltes ist wirklich ein Genuss. Zartes Kalbfleisch und Champignons mit einer cremigen Soße aus Rahm und einer leichten Weißwein-Note... Ob man nun rohe oder gekochte Kartoffeln für die Rösti nimmt, darüber scheiden sich in der Schweit die Geister. Ich bevorzuge die gekochten Kartoffeln. Hier gibt's das Rezept!
Ich kann mich noch genau erinnern... mit meiner Oma Fallobst sammeln und dann mit der umgebundenen Kochschürze zusammen Apfelmus kochen. Dazu gab es köstliche Kartoffelpuffer. Später hab`ich das mit meiner Mama gemacht. Natürlich nach Omas Rezept! Heute gehen wir in den Supermarkt und kaufen ein Glas Apfelmus. Das mache ich aber nicht, denn mal ehrlich... der selbstgemachte schmeckt einfach besser!

Mehr anzeigen