American Cinnamon Rolls sind ja eigentlich das gleiche wie unsere deutschen Zimtschnecken, sollte man meinen. Doch sie sind tatsächlich ein ganz anderes Gebäck. American Cinnamon Rolls sind sowas von verboten gut! Weich, fluffig, cremig durch das Frosting. Saftig, zimtig, süß und klebrig...einfach nur himmlisch lecker. Das Backen nimmt wegen der langen "Gehzeit" des Hefeteiges zwar etwas Zeit in Anspruch, aber es lohnt sich wirklich. Sie sind einfach ein Traum!!! The real one...Hier das Rezept!

Hefeteig ist keine Hexerei. Für dieses leckere Rezept für einen Hefezopf mit Nuss-Schokoladenfüllung bereiten wir erst mal einen schönen lockeren, fluffigen Hefeteig. Das ist gar nicht schwer. Dann machen wir es ihm schön gemütlich warm. Danach wird der Teig ausgerollt, mit der selbstgemachten, oberleckeren Füllung bestrichen und aufgerollt. Den Teig der Länge nach aufschneiden, flechten und ab in den Ofen. Wer mag, bestreicht ihn noch mit Zuckerguss.

Rezept für ein wärmendes Kürbis-Süppchen! Kürbissuppe gehört zum Herbst wie die bunten, leuchtenden Herbstblätter. Wenn die Tage kälter und ungemütlicher werden, sehnt man sich nach etwas Warmen. Dieses leckere Kürbissüppchen wärmt durch den Ingwer so richtig schön von innen. Ich bereite die Kürbissuppe immer mit dem Hokkaido-Kürbis zu, denn dann enfällt das lästige Schälen. Als Topping gebe ich immer immer einige Tropfen von meinem leckeren Kürbiskernöl dazu.

Für alle Kokosfans! Rezept für einen kleinen Kokoskuchen. Kokos und Schokolade ist immer eine tolle Kombination. Der kleine Kokokoskuchen mit Schokoladenguss ist einfach oberlecker und saftig und hält sich durch den Sirup noch gut zwei Tage, wenn noch etwas übrig bleiben sollte...was aber eher unwahrscheinlich ist. Dieser "Kokostraum" wird in einer kleinen Springform von 18 cm ø gebacken

Stir fried Cashew Nuts with Chicken! Das zählt für mich mit zu den leckersten Gerichten in Thailand und ist auch eines meiner Lieblingsgerichte. Es schmeckt einfach fantastisch. Die gerösteten Cashewnüsse geben ein unvergleichlichliches Aroma. Durch die getrockneten Chilis, die ebenfalls angeröstet werden und die Austernsoße ist es sehr würzig, aber nicht zu scharf. Das rezept solltet Ihr bedingt probieren!!

Leckeres scharfes Green-Thai-Chicken-Curry. Die thailändische Küche mit ihren frischen, kurz gegarten Zutaten ist lecker, kalorienarm und gesund. Kokosmilch und Fischsoße dürfen bei einem thailändischen Curry natürlich nicht fehlen. Dazu passt ein perfekt gekochter Jasmin-Reis.

Kleiner Marmor Gugelhupf...ein leckerer Klassiker mit Kakao! Dieser Rührteig-Kuchen ist auch für Anfänger und Backneulinge spielend einfach zu meistern. Dieser hier wird wieder in einer kleinen Form gebacken; und zwar in einer Gugelhupfform von 18 bis 20 cm ø. Er ist sehr locker und fluffig und er passt sehr gut in die Kaffeerunde und sieht auch noch sehr hübsch aus

Was wäre Weihnachten ohne Christstollen? Er gehört dazu wie der Christbaum oder die obligatorische Weihnachtsgans! Es gibt so viele Rezepte für den Christstollen. Hier ist mein abolutes Lieblingsrezept. Es duftet so herrlich, wenn der Stollen im Ofen backt. Dennoch... auch wenn die Versuchung groß ist und man gleich ein Stückchen probieren möchte...der Stollen muss ruhen und sollte mindestens zwei Wochen lagern. Ich habe ihn in Pergamentpapier gewickelt und in einen Tontopf ( Römertopf ) gepackt

Verwendung der Zimtrinde in der Küche. Es gibt den Ceylon-Zimt und den Cassia Zimt, der auch China-Zimt genannt wird. Der Ceylon-Zimt ist feiner im Aroma, weil er von jungen Zimtsträuchern stammt. Der Cassia-Zimt stammt von ausgewachsenen Zimtbäumen und hat ein intensiveres Aroma. Cassia-Zimt ist zudem auch dunkler in der Farbe und etwas herber. Zimt verfeinert nicht nur Milchreis, leckere Plätzchen, Kuchen und Getränke, sondern auch asiatische Gerichte.

Gewürze sind ja bekanntlich das Salz in der Suppe. Vegetarische Gerichte erhalten so ihren Pep und in der asiatischen Küche sind intensive Gewürze sowieso nicht wegzudenken. Ich liebe die intensiven Aromen der Gewürze und ich verwende sie reichlich, besonders weil ich ja viel asiatisch koche. Deswegen stelle ich einige meiner am häufigsten verwendeten Gewürze in meiner kleinen Gewürzfibel etwas näher vor.

Mehr anzeigen